Kramp-Karrenbauer begrüßt Beschlüsse des Europäischen Rates

Die Generalsekretärin der CDU Deutschlands, Annegret Kramp-Karrenbauer, erklärt:

Die Beschlüsse des Europäischen Rates zur Migrationspolitik sind ein wichtiger Fortschritt. Insbesondere dass alle 28 Mitgliedstaaten der EU in dieser Schicksalsfrage gemeinsam handeln, ist gerade in diesen Zeiten eine gute Nachricht für Europa und für Deutschland.

Die CDU arbeitet mit aller Kraft daran, die Zuwanderung nach Deutschland zu ordnen, zu steuern und zu begrenzen. Der beim EU-Gipfel vereinbarte verbesserte Außengrenzschutz, kontrollierte Zentren für Migranten in der EU und Anlandezentren außerhalb der EU sowie die vereinbarte wirksamere Unterbindung der illegalen Migration innerhalb der EU sind dafür wichtige Meilensteine. Gemeinsam mit den EU-Institutionen, abgestimmt mit unseren europäischen Partnern und auf der Grundlage möglicher weiterer Koalitionsbeschlüsse wird die CDU die Arbeit an einem "Pakt zur Steuerung und Ordnung der Zuwanderung und konsequenter Integration“ fortsetzen.

 

Gelesen 259 mal Letzte Änderung am 04.07.2018

Medien

Weitere Artikel