Bürgerplakette und Handschuhsheim

Liebe Heidelberginnen und liebe Heidelberger,

 auch in diesem Jahr fand wieder unter großem Andrang die Verleihung der Bürgerplakette der Stadt Heidelberg statt. Sie gilt als eines der Highlights für die Mitmenschen unserer Stadt und wurde im großen Saal des Rathauses überreicht. Umrahmt wurde die Verleihung mit einem musikalischen Programm, welches großen Zuspruch in dem vollbesetzten Saal fand und die festliche Stimmung hervorhob. Den Einsatz und

die außergewöhnliche Aufopferung für das Gemeinwohl der Stadt und das Zusammenleben der Mitbürger, verlangt mir große Anerkennung und Wertschätzung ab, denn der zeitliche Aufwand für diese Aufgabe ist immens. Das Engagement in den Vereinen oder Stadtteilen, auch im meinigen Handschuhsheim, und die soziale Bereitschaft, welche die Ehrenamtlichen ihrer Stadt entgegenbringen, tragen zu einem guten Gemeinwohl und einem besseren Lebensgefühl bei. Unsere Stadt kommt ohne diese vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer nicht aus, dies zeigt auch die Lebensqualität, die durch ihr Mitwirken stetig gesteigert werden konnte.

Ich hoffe und wünsche mir, dass es in Zukunft weiterhin so hilfsbereite und aktive Mitbürger gibt, die auch als Vorbild dienen und mit gutem Beispiel vorangehen. Für ein gutes und soziales Miteinander ist dieses Ehrenamt von größter Bedeutung und trägt auch zu dem Zusammenhalt in den Stadtteilen bei. Ein wichtiges Anliegen ist mir auch die Problematik der Mühltalstraße in Handschuhsheim und die dortige Planung der zukünftigen Verkehrsführung. Hier muss ein Konsens gefunden werden, welcher alles berücksichtigt: die Sicherheit, die dort lebenden Menschen und die zukünftigen Auswirkungen einer neuen Verkehrsführung. Die Vertagung der Entscheidung in das neue Jahr begrüße ich außerordentlich. Denn man hat gemerkt, dass sich gegen die Pläne der Stadt ein enormer Wiederstand seitens der Anwohner gebildet hat. Dies bringt die Unterschriftenaktion zum Ausdruck, bei der über 1000 Unterschriften zusammenkamen. Schon zur Tradition in der vorweihnachtlichen Zeit gehört der Handschuhsheimer Weihnachtsmarkt in der Tiefburg. Er hat sich zu einem richtigen Schmuckstück entwickelt und ist schon lange nicht mehr nur ein Gehheimtipp. Bei Bratwurst und selbstgemachtem Glühwein konnte man in der Burg ein außergewöhnliches Ambiente erleben, welches viele Menschen anlockte. Im überdachten Bereich und auf der Empore konnte man bei weihnachtlicher Musik dem Wetter gut trotzen und hatte auch die Möglichkeit, bei einigen ausgewählten Händlern, vielleicht das ein oder andere Weihnachtsgeschenk zu finden.

Ich wünsche Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und gesegnete Festtage.

Ihr Stadtrat

Alfred Jakob

 

Gelesen 757 mal Letzte Änderung am 18.12.2018