150.000 mal Heidelberg HAJO

- Aus dem Stadtblatt vom 12. März 2014 -

Das hat sich die Heidelberger Fastnacht wirklich verdient: Strahlender Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen am Fastnachtsdienstag zum Heidelber- ger Fastnachtszug. Dazu geschätzte 150.000 Besucher, die den Weg über die Bergheimer Straße über die Hauptstraße teilweise sogar überfüllten. So viele Menschen waren noch nie gekommen, um den traditionellen Umzug anzu- schauen und mitzufeiern.

Eine Tradition die vor 166 Jahren, 1848 begann, als zum ersten Mal, im Jahr der badischen Revolution, ein Karnevalsum- zug durch die Straßen und Gassen Hei- delbergs gerollt ist. Auch wenn man es nicht glauben mag, aber der Heidelber- ger Fastnachtszug zählt zu den ältesten Umzügen in ganz Deutschland! Ehren- amtlich organisiert wird diese Großver- anstaltung vom Heidelberger Karneval Komitee HKK, dem Zusammenschluß der sieben großen Heidelberger Fast- nachtsgesellschaften, der PKG, HCC, KGP, ZKG, CdS, KT und der Perkeo- Gesellschaft. Sie haben es dieses Jahr wieder einmal geschafft, mit den be- scheidenen finanziellen Mitteln, die ih- nen zur Verfügung stehen, einen ab- wechslungsreichen und bunten Fastnachtszug auf die Beine zu stellten.

Dies ist nicht einfach! Schließlich ist Heidelberg nicht gerade eine Hochburg des Karnevals wie zum Beispiel Mainz, Köln oder Düsseldorf. Diese rheinischen Städte haben einen traumhaft hohen Etat für ihre Rosenmontagszüge. Den Heidelberger Vereinen fehlt es an Logis- tik und an den finanziellen Möglichkeiten, um zum Beispiel, wie erst kürzlich von der RNZ gefordert, Motivwagen bauen und den Rest des Jahres trocken unterstellen zu können. Aber auch mit den wenigen ihnen zur Verfügung ste- henden Mitteln schaffen es die Heidel- berger Fastnachts-Vereine wieder, einen Umzug zu organisieren, der es geschafft hat, so viele Menschen zu mobilisieren.

Getreu dem Motto: Der Heidelberger Umzug ist zwar klein, aber fein.
Die CDU-Fraktion spricht allen ihren Dank und Anerkennung aus, die mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit die Tradition der Fastnacht in Heidelberg bewahren und fortsetzen und das nicht nur beim Um- zug am Fastnachtsdienstag. Wir alle freuen uns auf die nächste Kampagne, denn der 11.11. ist nur noch acht Mo- nate entfernt. HAJO! Veranstaltungshinweis: Begehung in der Weststadt/Südstadt am Montag, 17.03.2014, Treffpunkt 17 Uhr Kreis- verkehr Franz-Knauff-Str. Wir besichti- gen den Kreisverkehr Franz-Knauff-Str., machen danach einen Gang in die Rohr- bacher Str. mit Parkplatz- und Ver- kehrssituation und danach findet ein Abschlusstreffen im Krokodil, Klein- schmidtstr. 12, statt. Interessierte Bürge- rinnen und Bürger sind herzlich eingela- den. Wir freuen uns auf Sie.

Thomas Barth

Tel. 06221 163972,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gelesen 3139 mal Letzte Änderung am 05.11.2014
Thomas Barth - Stadtrat


Schriftführer & Symbolfigur Perkeo

Selbständiger Schreinermeister
geb. 1963, ledig

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender
Stadtrat seit 2009

Stellvertretender Sprecher der CDU-Gemeinderatsfraktion im Bau- und Umweltausschuss

Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss und im Bau- und Umweltausschuss

Aufsichtsrat der Heidelberger Straßen- und Bergbahn (HSB) und Aufsichtsrat der Heidelberg Marketing GmbH, Mitglied im Beirat Heidelberger Frühling

Ehrenpräsident der Perkeo-Gesellschaft, Präsident des Heidelberger Karneval Komitees und Symbolfigur der Heidelberger Fastnacht Perkeo.

Ihr Ansprechpartner für Altstadt  und Wieblingen


Für Sie erreichbar unter:

Max-Joseph-Str. 59
69126 Heidelberg

Telefon: +49 (62 21) 30 00 14
Telefax: +49 (62 21) 30 00 16 

Email: barth@cdu-fraktion-hd.de
Facebook: www.facebook.com/perkeothomas.barth

 

Webseite: /index.php/features/category-blog/barth-mitglied

Stadtblatt

Zum Stadtblatt der Stadt Heidelberg ONLINE

Sie finden das aktuelle Stadtblatt als PDF oder Flipbook auf den Seiten der Stadt Heidelberg.