Viel los in Heidelberg!

Letzte Woche war viel los: politisch und kulturell. Politisch hat uns u.a. die boykottierte Sitzung des Bezirksbeirats Rohrbach beschäftigt. Es ist ärgerlich, dass sich Bezirksbei-
rat und Stadtteilverein zu diesem Schritt gezwungen sahen, weil sie von der Verwaltung bei zwei wichtigen Stadtteilthemen, dem wohnungspolitischen Konzept für das Hospital und der Sanierung der Leimer Straße, nicht einbezogen wurden. Bei letzterer hatte der Gemeinderat im März 2017 beschlossen, sie als Mischverkehrsfläche umzubauen, und für 2018 auch Baumittel in Höhe von 270.000 Euro eingestellt.

Aber dann kam die Planung des Verkehrsmanagements dazwischen, die Leimer Straße als Fahrradstraße auszuweisen, was den Rohrbachern erst nicht vorgestellt wurde. In der März-Sitzung blieben viele Fragen unbeantwortet. So sollte das Thema im Juni erneut auf die Tagesordnung. Dies war nicht der Fall. Vielmehr wurden die Beiräte informiert, dass die Sanierung in den nächsten Haushalt verschoben werde. Darüber ist uns Stadträten aber nichts bekannt. Deshalb hat die CDU-Fraktion den Baubürgermeister um Aufklärung gebeten. Wir unterstützen die Forderung der Rohrbacher Bezirksbeiräte, wieder besser in alle Rohrbacher Themen einbezogen zu werden.

Schön waren die vielen kulturellen Veranstaltungen am Wochenende, bei denen wir als CDU zahlreich vertreten waren: Literaturtage, Schlossfestspiele, Lebendiger Neckar und natürlich die Hendsemer Kerwe, auf die ich mich immer besonders freue. Zusammen mit meinen Kollegen Martin Ehrbar, Matthias Kutsch, Werner Pfisterer sowie Prof. h.c. Dr. Karl A. Lamers MdB war ich am Samstag vor der Tiefburg, als Jürgen Grieser für den Stadtteilverein und Herold Herbert Pfeiffer die Kerwe bei bestem Wetter eröffneten. Sehr
schön waren am Sonntag auch der ökumenische Gottesdienst in St. Vitus und der traditionelle Lindentanz, bei dem der neue Kerweschlackel Johannes Laule eine sehr gute Figur machte. Vielen Dank an seinen langjährigen Vorgänger Volker Bender! Mit unserem traditionellen CDU-Stammtisch am Montag klang die Kerwe gemütlich aus. Ich möchte mich im Namen der CDU-Fraktion bei allen bedanken, die dieses Fest ermöglicht haben: bei den Vereinen und Schaustellern, der Polizei, Feuerwehr und den Rettungskräften, bei den Helfern bei Auf- und Abbau, am Tresen und an der Kasse und bei den Bands. Wir freuen uns schon auf den Juni 2019, wenn es wieder heißt: Auf zur Hendsemer Kerwe!

Ihr Alfred Jakob

Gelesen 596 mal Letzte Änderung am 22.06.2018

Stadtblatt

Zum Stadtblatt der Stadt Heidelberg ONLINE

Sie finden das aktuelle Stadtblatt als PDF oder Flipbook auf den Seiten der Stadt Heidelberg.