Alles Gute zum Schulanfang!

Zum Schulanfang möchten wir allen Schülerinnen und Schülern Heidelbergs alles Gute für das neue Schuljahr wünschen! Als Gemeinderäte freut es uns, dass es mit der Schulsanierung nun zügig voran geht. Bereits in den letzten zehn Jahren hat Heidelberg über 200 Millionen Euro in die Modernisierung der 36 öffentlichen Schulen investiert. Nun soll auch der bestehende Bau- und Modernisierungsstau noch aufgelöst werden. Um die zur Verfügung stehenden Mittel dort einzusetzen, wo aus fachlicher Sicht der derzeit größte Bedarf besteht, hatte die Verwaltung für den Gemeinderat die sogenannte „5 + 2“-Liste erarbeitet. Einige dieser Projekte sind bereits jetzt in den Sommerferien abgearbeitet oder begonnen worden.
 
Als größte Baumaßnahme sticht das Hölderlein-Gymnasium hervor. Mit Start der Sommerferien stand hier die Generalsanierung und Erweiterung der sechs Bestandsgebäude in der Altstadt an. Die Baumaßnahme wird voraussichtlich bis September 2021 andauern, weswegen in der Zwischenzeit Container auf dem Parkplatz in der Mitte der Friedrich-Ebert-Anlage zur Zwischennutzung installiert worden sind. Daneben werden weitere Schulen saniert, so dass Baumaßnahmen an insgesamt 10 Schulen parallel durchgeführt werden. Diese reichen von einer umfassenden Generalsanierung über die Verbesserung des Brandschutzes, die Erneuerung von Fachräumen und Toilettenanlagen, die Sanierung von Elektroleitungen bis hin zur Verbesserung der Raumakustik und vielem mehr.
 
Wir als CDU-Fraktion haben uns immer für eine zügige Umsetzung der Modernisierungsmaßnahmen stark gemacht und dies auch bei den Haushaltsberatungen eingefordert. Heidelberg lebt als Bildungsstandort von seinen Schulen, Hochschulen und Universitäten. Daher ist es uns wichtig, dass schulisches Lernen und Arbeiten unter optimalen Bedingungen stattfinden kann. Neben der Schulsanierung gilt dies ebenso für die kommunalen Förderprogramme: So profitieren alle Grundschüler auch im kommenden Schuljahr von einer Vielzahl kommunaler Förderangebote, darunter die durchgängige Sprachförderung, das Schulprogramm HÜS (Heidelberger Unterstützungssystem Schule) für leistungsschwächere Schülerinnen und Schüler sowie die Schulsozialarbeit.
 
An den Grundschulen sind außerdem zu Schulbeginn wieder die Mitarbeiter des städtischen Gemeindevollzugsdienstes (GVD) und die Polizei im Rahmen der Aktion „Sicherer Schulweg 2018“ im Einsatz. Auch wir bitten alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer zu besonderer Rücksichtnahme zum Schulbeginn. Den Schülern, Eltern und Lehrern wünschen wir ein spannendes Schuljahr!

Gelesen 269 mal Letzte Änderung am 21.09.2018
Kristina Essig - Stadträtin


Stellvertretende Fraktionsvorsitzende

Rechtsanwältin
geb. 1952, verheiratet, 2 Söhne

Stadträtin seit 1999
Stellvertretende Fraktionsvorsitzende

Stellvertretende Sprecherin der CDU-Gemeinderatsfraktion des Haupt- und Finanzausschusses und des Konversionsausschusses

Mitglied im Ältestenrat, Haupt- und Finanzausschuss, Konversionsausschuss und im Ausschuss für Bildung und Kultur

Aufsichtsrätin der Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz (GGH), der Heidelberger Straßen- und Bergbahn AG (HSW) und der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) Mitglied im Fachbeirat "Bahnstadt"

Mitglied im Nachbarschaftverband, Mitglied im Zweckverband Verkehrsverbund und Mitglied der Verbandsversammlung Region Rhein/Neckar

Kreisvorsitzende der Frauen Union Heidelberg,
Stellv. Kreisvorsitzende der CDU Heidelberg
Beisitzerin im Vorstand der Mittelstandsvereinigung der CDU Heidelberg

Beisitzerin im Stadtbezirksverband der CDU Weststadt/ Südstadt/ Bergheim
Mitglied im Heidelberger Schützenverein 1490 e.V., Arbeiter-Samariter-Bund e.V.,
Stadtteilverein Bergheim & Stadtteilverein West-Heidelberg
Mitglied im Verein Frauen helfen Frauen, im Wagner-Verband und bei der Gedok

Ihre Ansprechpartnerin für die Weststadt / Südstadt, Bahnstadt und Bergheim


Für Sie erreichbar unter:

Blumenstrasse 52 
69115 Heidelberg

Telefon: +49 (62 21) 16 52 42
Telefax: +49 (62 21) 16 52 01

Email: essig@cdu-fraktion-hd.de

Stadtblatt

Zum Stadtblatt der Stadt Heidelberg ONLINE

Sie finden das aktuelle Stadtblatt als PDF oder Flipbook auf den Seiten der Stadt Heidelberg.