September der Monat der Stadtteilfeste

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in Heidelberg ist der Monat September traditionell den meisten Stadtteilfesten gewidmet. Es ist immer wieder schön zu sehen, was die vielen ehrenamtlichen Helfer der Stadtteilvereine dabei auf die Beine stellen, um den Bürgerinnen und Bürgern ein unvergessliches Erlebnis zu ermöglichen.

Es ist ein unermüdlicher Aufwand ein solches Fest vorzubereiten und durchzuführen und dann ist es natürlich umso schöner, wenn dies durch eine hohe Besucherzahl honoriert wird. Die Stadt Heidelberg und der Gemeinderat unterstützt diese Feste mit all ihren zur Verfügung stehenden Mitteln. Natürlich ist man dabei auch auf die Gnade des Wetters angewiesen. Die vielen Schausteller und Vereine, welche sich um das Wohlergehen der Besucher kümmern, sollen nicht um ihren Einsatz gebracht werden. All diesen Helfern und Verantwortlichen möchte ich meinen besonderen Dank aussprechen.

Zurückblicken möchte ich besonders auf zwei schöne Stadtteilfeste, die Rohrbacher und Kirchheimer Kerwe.

Erstmalig wurde die Rohrbacher Kerwe etwas verlegt, doch dies fand bei den Besuchern einen großen Zuspruch, denn so konnte bei leider nicht so gutem Wetter die Eichendorfhalle als Kerwe Mittelpunkt genutzt werden. Die Besucher konnten trotz der Witterung die Tage ausgiebig genießen und zu einem großartigen Fest beitragen.

Die Kerwe in Kirchheim, über die Grenzen Heidelbergs hinaus bekannt, erlebte wieder einen Riesen Zuspruch und bedingt durch das sommerliche Wetter konnte hier ein rauschendes Fest gefeiert werden. Für mich ist es immer wieder ein Erlebnis die Menschen friedlich feiern zu sehen, dies zeugt doch von einem großen Zusammenhalt in der Heidelberger Bevölkerung.

Als abschließender Höhepunkt steht nun der Heidelberger Herbst vor der Tür und ich freue mich hier auf alle Heidelbergerinnen und Heidelberger.

 

Ihr Stadtrat

Otto Wickenhäuser

Gelesen 196 mal Letzte Änderung am 07.10.2019

Stadtblatt

Zum Stadtblatt der Stadt Heidelberg ONLINE

Sie finden das aktuelle Stadtblatt als PDF oder Flipbook auf den Seiten der Stadt Heidelberg.