CDU fordert Wirtschaftshilfe für Heidelberg

CDU fordert Wirtschaftshilfe für Heidelberg 

„Wir brauchen Soforthilfen für kleine und mittelständische Betriebe!“ 

Heidelberg gehört zu den Städten  in  Baden-Württemberg und Deutschland mit starken nationalen und internationalen wirtschaftlichen Verflechtungen. Aus diesem Grund trifft die Corona-Krise auch Heidelberg. Besonders betroffen ist in unserer Stadtgesellschaft der Einzelhandel mit den vielen Geschäften. Die Umsätze brechen ein, die Kosten, vor allem Gehälter und Mieten laufen aber weiter. Ohne sofortige und umfassende Staatshilfe, könnten primär kleine und mittelständische Händler einen solchen Zustand nicht lange durchhalten.

Als CDU ist es unser Anliegen, die betroffenen Betriebe in Heidelberg, wie zum Beispiel Hotels, Gastronomie, Handwerker und Einzelhändler, aber auch Kulturschaffende und andere Soloselbstständige zu schützen und ihnen unbürokratisch und sofort finanziell zu helfen. Der von der CDU im Landeskabinett geforderte Nothilfefonds in Höhe von 5 Milliarden Euro würde auch der Wirtschaft in Heidelberg zugutekommen. Hilfreich sind für Heidelberg  die von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus. Unbeschränkte Kreditprogramme für Unternehmen, Stundungen von Steuerzahlungen, die Anpassungen der steuerlichen Vorauszahlungen und Aussetzungen von Vollstreckungen, sowie  flexiblere Regelungen beim Kurzarbeitergeld helfen, die wirtschaftliche Lage zu stabilisieren.

Wir als Stadträte müssen gemeinsam mit der Stadt Heidelberg die Sorgen und Nöte der Menschen in den Blick nehmen. Wir brauchen Entscheidungen in der Politik und Verwaltung, um in dieser schwierigen Zeit alles für ein weiterhin gutes und gemeinsames Leben in Heidelberg zu tun.  

Bleiben Sie alle gesund!

Ihr Stadtrat 
Dr. Jan Gradel
Tel.: 06221 / 58-47160
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Gelesen 212 mal Letzte Änderung am 26.03.2020
Dr. Jan Gradel - Stadtrat


Fraktionsvorsitzender 
der CDU Fraktion

Dipl-Chemiker, Angestellter
geb. 1961, Vater von 3 Kindern

Stadtrat seit 1994 
Fraktionsvorsitzender seit September 2002

Sprecher des Haupt- und Finanzausschusses 
Stellvertretender Sprecher des Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschusses

Mitglied im Ältestenrat, Haupt- und Finanzausschuss, Konversionsausschuss, Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschuss, Sportausschuss und Ausschuss für Soziales und Chancengleichheit

Aufsichtsrat der Heidelberger Stadtwerke (HSW), der Heidelberg Marketing GmbH, Beirat des Heidelberger Frühling gGmbH, Mitglied der Verbandsversammlung Region Rhein/Neckar und Mitglied des Nachbarschaftsverbandes

Bezirksvorstand der Mittelstandsvereinigung der CDU Nordbaden 
Kreisvorsitzender der Mittelstandsvereinigung 
Beisitzer im Vorstand der CDU Ziegelhausen 
Mitglied in verschiedenen Vereinen

Ihr Ansprechpartner für Neuenheim, Ziegelhausen, Weststadt/Südstadt und Schlierbach


Für Sie erreichbar unter:

Rahmengasse 32 
69120 Heidelberg

Telefon: +49 (62 21) 80 96 04 
Telefax: +49 (62 21) 80 96 94

Email: dr.gradel@cdu-fraktion-hd.de
Facebook: www.facebook.com/jan.gradel.3

Stadtblatt

Sie finden das aktuelle Stadtblatt als PDF oder Flipbook auf den Seiten der Stadt Heidelberg.