Heidelberg bleibt handlungsfähig

CDU steht zu ihrer Verantwortung in schwierigen Zeiten 

Die Corona-Krise hat signifikante Auswirkungen auf das öffentliche Leben wie auch auf das Leben jedes Einzelnen. Die Maßnahmen des Bundes, des Landes und der Stadt Heidelberg sind harte Einschnitte, die aber notwendig sind. Sie haben nur ein Ziel, die Pandemie einzudämmen. Dankenswerterweise hält sich die große Mehrheit der Bevölkerung an die Regeln.

In dieser Ausnahmesituation ist es wichtig, dass die Kommune handlungsfähig bleibt. Zwar hat die Stadtverwaltung grundsätzlich alle städtischen Verwaltungsgebäude geschlossen, den Bürgerinnen und Bürger bleibt aber die Möglichkeit, sich per Telefon, Post oder Online an die Verwaltung zuwenden. Wir danken alles Mitarbeitern der Stadtverwaltung für ihren Einsatz.

Die CDU mit ihren gewählten Vertreterinnen und Vertretern im Gemeinderat unterstützt die Stadt HD bei der Bewältigung der Krise. Wir haben eine besondere Verpflichtung für unser Heidelberg. Dass der Gemeinderat tagt, ist ein Zeichen, dass das demokratische Gemeinwesen der Stadt handlungsfähig ist. Das Stadtparlament folgt den Sicherheitsvorschriften des Landes und Empfehlungen des Innenministeriums und des Städtetages.

Die CDU-Gemeinderatsfraktion möchte sicherstellen, dass die Stadt schnell und unbürokratisch helfen kann, damit die Hilfspakete für alle Bürgerinnen und Bürger, für Betriebe, Selbstständige, Kultureinrichtungen, soziale Einrichtungen und vieles mehr auf den Weg gebracht werden. Allerdings darf nicht der Fehler gemacht werden, alle Löcher in der Förderung von Land und Bund aus dem städtischen Haushalt stopfen zu wollen.

Gemeinsam werden wir diese Krise bestehen. Es kommt auf jeden einzelnen von uns an. Bleiben Sie gesund!

Ihre Stadträtin
Kristina Essig

Tel.: 06221 58-47160
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gelesen 189 mal Letzte Änderung am 08.04.2020
Kristina Essig - Stadträtin


Stellvertretende Fraktionsvorsitzende

Rechtsanwältin
geb. 1952, verheiratet, 2 Söhne

Stadträtin seit 1999
Stellvertretende Fraktionsvorsitzende

Stellvertretende Sprecherin der CDU-Gemeinderatsfraktion des Haupt- und Finanzausschusses und des Konversionsausschusses

Mitglied im Ältestenrat, Haupt- und Finanzausschuss, Konversionsausschuss und im Ausschuss für Bildung und Kultur

Aufsichtsrätin der Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz (GGH), der Heidelberger Straßen- und Bergbahn AG (HSW) und der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) Mitglied im Fachbeirat "Bahnstadt"

Mitglied im Nachbarschaftverband, Mitglied im Zweckverband Verkehrsverbund und Mitglied der Verbandsversammlung Region Rhein/Neckar

Kreisvorsitzende der Frauen Union Heidelberg,
Stellv. Kreisvorsitzende der CDU Heidelberg
Beisitzerin im Vorstand der Mittelstandsvereinigung der CDU Heidelberg

Beisitzerin im Stadtbezirksverband der CDU Weststadt/ Südstadt/ Bergheim
Mitglied im Heidelberger Schützenverein 1490 e.V., Arbeiter-Samariter-Bund e.V.,
Stadtteilverein Bergheim & Stadtteilverein West-Heidelberg
Mitglied im Verein Frauen helfen Frauen, im Wagner-Verband und bei der Gedok

Ihre Ansprechpartnerin für die Weststadt / Südstadt, Bahnstadt und Bergheim


Für Sie erreichbar unter:

Blumenstrasse 52 
69115 Heidelberg

Telefon: +49 (62 21) 16 52 42
Telefax: +49 (62 21) 16 52 01

Email: essig@cdu-fraktion-hd.de

Stadtblatt

Sie finden das aktuelle Stadtblatt als PDF oder Flipbook auf den Seiten der Stadt Heidelberg.