Auf gute Zusammenarbeit!

Das Wahlergebnis der vergangenen Gemeinderatswahl war in vielerlei Hinsicht interessant und hat der Stadt Heidelberg einen bunten Gemeinderat mit in Deutschland wohl einzigartiger Zusammensetzung gebracht. Nicht weniger als dreizehn Parteien und Gruppierungen mit ganz unterschiedlichen Ansichten und Meinungen sind hier vertreten. Viele Mitbürgerinnen und Bürger haben mich darauf angesprochen, weil sie der Meinung sind, dass mit diesem Gemeinderat die Stadt unregierbar sei. Und in der Tat, selbst die beiden größten Fraktionen sind zusammen von einer Mehrheit weit entfernt. Meiner Meinung nach besteht hier aber auch eine große Chance, da von Entscheidung zu Entscheidung parteiübergreifende Mehrheiten gefunden werden müssen.  Als Neumitglied bin ich sehr gespannt in die ersten Sitzungen und Gespräche gegangen. Hier durfte ich feststellen, dass in den Gemeinderat sehr viele engagierte Kolleginnen und Kollegen eingezogen sind, mit denen sich trotz oder gerade wegen, unterschiedlicher Ansichten bereits interessante Gespräche ergeben haben. Dabei zeigten sich auch viele Gemeinsamkeiten. Deshalb bin ich davon überzeugt, dass auch dieser Gemeinderat gemeinsam mit unserem Oberbürgermeister Eckart Würzner gute und richtungsweisende Entscheidungen für die zukunftsfähige Entwicklung Heidelbergs treffen kann. 

Am 19. Oktober wird der Oberbürgermeister neu gewählt. Und auch, wenn der Wahlsieger für viele schon fest steht, ist die Wahl für uns alle wichtig. Eine Demokratie lebt nicht nur, aber auch von der Wahl geeigneter Repräsentanten, die stellvertretend für die Bürgerinnen und Bürger die Geschicke der Stadt nach bestem Wissen und Gewissen lenken. Nutzen Sie deshalb die Gelegenheit, Ihren Kandidaten mit der Vertretung Ihrer Interessen zu beauftragen. Nur ein starkes Votum, also eine hohe Wahlbeteiligung hilft dem zukünftigen Oberbürgermeister kraftvoll und mit Rückendeckung wichtige Projekte anzugehen und gemeinsam mit dem Gemeinderat zu realisieren. 

Die CDU-Fraktion schätzt die gute Zusammenarbeit mit unserem jetzigem Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner sehr und unterstützt seine erneute Kandidatur ausdrücklich, damit auch in den nächsten 8 Jahren gute Entscheidungen für Heidelberg getroffen werden können.

Deshalb bitte ich Sie am 19. Oktober 2014 von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

Ihre Dr. Nicole Marmé

Stadträtin

Gelesen 3392 mal Letzte Änderung am 21.01.2015
Prof. apl. Dr.  Nicole Marmé - Stadträtin


Stadträtin

Dipl.-Chem., Priv.-Doz. an Universität und PH,
geb. 1974, verheiratet, 1 Tochter

Stadtrat seit 2014

Sprecherin der CDU-Gemeinderatsfraktion des Ausschusses für Bildung und Kultur, stellvertretende Sprecherin der CDU-Gemeinderatsfraktion des Ausschusses für Integration und Chancengleichheit

Mitglied im Bau- und Umweltausschuss, im Ausschuss für Bildung und Kultur, im Ausschuss für Soziales und Chancengleichheit, Mitglied im Kuratorium Stadt-Heidelberg-Stiftung

Vorstandsmitglied der CDU-Neuenheim und CDU-Ziegelhausen/Perterstal, Mitglied im Kreisvorstand der CDU-Heidelberg, Vorsitzende im Ausschuss Wissenschaft und Bildung, Mitglied im Landesfachausschuss Kultus, Jugend und Sport

Sprecherin der Initiative "Bündnis pro Bildung" für den Breich Heidelberg, Mitglied in mehreren Vereinen und Initiativen

Ihre Ansprechpartnerin für Neuenheim, Ziegelhausen und Peterstal


Für Sie erreichbar unter:

Moselsbuckel 6
69118 Heidelberg

Telefon: +49 (62 21) 72 56 299

Email: marme@cdu-fraktion-hd.de

 

Stadtblatt

Zum Stadtblatt der Stadt Heidelberg ONLINE

Sie finden das aktuelle Stadtblatt als PDF oder Flipbook auf den Seiten der Stadt Heidelberg.