Neues aus dem grünen Ü-Ei!

Geht es Ihnen genauso? Jeden Tag eine neue Überraschung! Ohne irgendeine Vorankündigung poppt ein Radweg aus dem Nichts auf. Und fragt man den grünen Umweltdezernenten, hat er noch viele andere „spontane“ Radwege im Köcher. Über Sinn und Zweck lässt sich diskutieren, aber ohne Gremienbeteiligung und mit nettem Foto ist so ein Pop-Up-Radweg natürlich viel werbewirksamer. Spannend auch aus der Zeitung zu erfahren, dass der andere grüne Dezernent nun plötzlich gemeinsam mit seiner Gemeinderatsfraktion eine Außenbewirtschaftung bis Mitternacht fordert, nachdem in den letzten Jahren die gleichlautende Forderung u.a. der CDU stets brüsk abgelehnt wurde. Weiter: Auf dem Airfield soll ein Platz für Kreative entstehen, wo doch da, nach Meinung der „grünen Verkehrsexperten“, eigentlich ein Betriebshof hin soll und nach Meinung des Stadtrates ein Landwirtschaftspark. Die Reihe setzt sich beliebig fort. Im neuen Haushalt wollen die Grünen acht Millionen für Radwege ausgeben und etliche kreative Klimaschutzstellen schaffen. Das wurde marketing-demokratisch auf allen Kanälen verbreitet. Problem: Es gibt weder umsetzungsreife Radwege-Planungen noch konkrete Aufgaben für die neuen Kreativen in der Verwaltung. Aber es hört sich gut an. Finanziert werden sollte das Ganze durch die Corona bedingten Kurzarbeit-Einsparungen im Theater oder städtischen Betrieben. Das Treuhandvermögen der Bahnstadt sollte ver-un-treuhändert sowie die Anwohner-Parkgebühren drastisch angehoben werden. Die Gegenfinanzierung ist in weiten Teilen weder rechtens noch möglich, daher wurden die Anträge teilweise bereits zurückgezogen. Darüber habe ich allerdings nirgends presse- und social-media-wirksam etwas gelesen. Ist doch erstaunlich, oder?

 

Ihr Stadtrat              
Dr. Jan Gradel          
Tel.: 06221 / 58-47160
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Gelesen 425 mal Letzte Änderung am 16.06.2021
Dr. Jan Gradel - Stadtrat

Fraktionsvorsitzender
der CDU Fraktion

Dipl-Chemiker, Angestellter
geb. 1961, Vater von 3 Kindern

Stadtrat seit 1994
Fraktionsvorsitzender seit September 2002

Sprecher des Haupt- und Finanzausschusses

Mitglied im Ältestenrat, Haupt- und Finanzausschuss, Konversionsausschuss und Sportausschuss 

Aufsichtsrat der Stadtwerke Heidelberg (SWH), der Stadtwerke Netze (SWH-N), Beirat Digitalisierung,  Vertreter Forum Masterplan und Mitglied der Verbandsversammlung Region Rhein/Neckar und Mitglied im Beirat Digitalisierung

Beisitzer im Vorstand der CDU Ziegelhausen
Mitglied in verschiedenen Vereinen

Ihr Ansprechpartner für Neuenheim, Ziegelhausen, Boxberg, Emmertsgrund, sowie Weststadt, Südstadt und Schlierbach


Für Sie erreichbar unter:

Rahmengasse 32
69120 Heidelberg

Telefon: +49 (62 21) 80 96 04
Telefax: +49 (62 21) 80 96 94

Email: gradel@cdu-fraktion-hd.de
Facebook: www.facebook.com/jan.gradel

 

Stadtblatt

Sie finden das aktuelle Stadtblatt als PDF oder Flipbook auf den Seiten der Stadt Heidelberg.