Schlechte Noten für den Wirtschaftsstandort Deutschland

Schlechte Noten für den Wirtschaftsstandort Deutschland

Vor 14 Tagen stellte IHK-Geschäftsführer Andreas Kempff die Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Deutschlands und der Rhein Neckar Region vor. Subsumiert man die Statistiken, so bleibt die Kernaussage, dass Deutschland in allen wesentlichen Wirtschaftsfaktoren verliert. Wir haben die höchste Steuerlast, die höchsten Strom- und Energiepreise, hohe Lohnkosten und eine überbordende Bürokratie. Liest man zwischen den Zeilen kommt man zu der Feststellung, dass in Deutschland die Bundesregierung und weite Teile der politischen Handlungsträger die fundamentalen Zusammenhänge zwischen Wirtschaftsleistung, Sozialsystem und Wohlstand scheinbar vergessen haben. 

Wie ist es anders zu erklären, dass die politische Mehrheit im Rat nach wie vor Erweiterungsflächen für Gewerbe ablehnt, sogar vorhandene Flächen ausschließen will und seit Jahren der Universität und den ortsansässigen Betrieben notwendige Erweiterungsflächen und Infrastrukturmaßnahmen verweigert. Das Ergebnis des Masterplanverfahrens INF ist kein Ruhmesblatt, der Ausschluss der Ochsenkopfwiese ein kostspieliger Rückschritt für unseren ÖPNV, statt Erschließung der Wolfsgärten jahrelange Behinderungen der Flächen in PHV. Möchte man den neuesten Wortbeiträgen glauben, sollen nun auch Gewerbeflächen am Kurpfalzring für unausgegorene, naturnahe Projekte verwendet werden, anstelle zur Ansiedelung von Arbeitsplätzen. 

Es ist schade, dass die dringenden Apelle aus der Wirtschaft bei der öko-sozialen Mehrheit des Stadtrates nur oberlehrerhafte Reaktionen hervorbringen. Heidelberg hätte Besseres verdient.


Herzliche Grüße
Ihr
Dr. Jan Gradel 

Tel.: 06221 5847160
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gelesen 534 mal Letzte Änderung am 20.10.2023
Dr. Jan Gradel - Stadtrat

Fraktionsvorsitzender
der CDU Fraktion

Dipl-Chemiker, Angestellter
geb. 1961, Vater von 3 Kindern

Stadtrat seit 1994
Fraktionsvorsitzender seit September 2002

Sprecher des Haupt- und Finanzausschusses

Mitglied im Ältestenrat, Haupt- und Finanzausschuss, Konversionsausschuss und Sportausschuss 

Aufsichtsrat der Stadtwerke Heidelberg (SWH), der Stadtwerke Netze (SWH-N), Beirat Digitalisierung,  Vertreter Forum Masterplan und Mitglied der Verbandsversammlung Region Rhein/Neckar und Mitglied im Beirat Digitalisierung

Beisitzer im Vorstand der CDU Ziegelhausen
Mitglied in verschiedenen Vereinen

Ihr Ansprechpartner für Neuenheim, Ziegelhausen, Boxberg, Emmertsgrund, sowie Weststadt, Südstadt und Schlierbach


Für Sie erreichbar unter:

Rahmengasse 32
69120 Heidelberg

Telefon: +49 (62 21) 80 96 04
Telefax: +49 (62 21) 80 96 94

Email: gradel@cdu-fraktion-hd.de
Facebook: www.facebook.com/jan.gradel

 

Stadtblatt

Sie finden das aktuelle Stadtblatt als PDF oder Flipbook auf den Seiten der Stadt Heidelberg.