Mehr erneuerbare Energie

Mehr erneuerbare Energie

 

…wird benötigt, um die Pariser Klimaziele zu erreichen und den großen Strombedarf zu decken. Aktuell diskutieren wir im Gemeinderat über die potenziellen Flächen für Wind- und Solarenergie in HD für den Regionalplan. Als CDU sind wir für den zügigen Ausbau der erneuerbaren Energien, müssen die Standorte dafür aber vernünftig auswählen. Deshalb haben wir beantragt, dass die vom Regionalverband für Windkraft vorgeschlagenen Flächen in der Ebene in Kooperation mit den Eigentümern, Gärtnern und Landwirten bevorzugt weiterverfolgt werden. Für uns ist klar: Flächen im FFH-Schutzgebiet (z.B. Lammerskopf) kommen für Windkraftanlagen nicht in Betracht.

Die CDU HD hat dazu einen Beschluss gefasst: wir lehnen Windkraftanlagen in FFH-Schutzgebieten kategorisch ab, da der Schutz dieser Gebiete den möglichen wirtschaftlichen Profit und Beitrag zum Klimaschutz überwiegt.

Auch in anderen Waldgebieten (z.B. Weißer Stein und Hoher Nistler) bestehen aufgrund der signifikanten Eingriffe in intakte Naturflächen erhebliche Bedenken, so dass eine gründliche Abwägung von Natur- und Klimaschutz, ökonomischen Interessen und Auswirkungen erfolgen muss. Statt mitten im Wald mit riesigem Aufwand Windräder zu errichten, sollte vielmehr geprüft werden, ob zusätzliche Flächen entlang der Autobahn sowie in Industrie- und Gewerbegebieten für die Nutzung der Windkraft geeignet sind und ob der Strom hier sogar direkt verwendet werden kann.

Beim Ausbau der erneuerbaren Energien müssen wir den Turbo zünden, dürfen aber nicht den Verstand ausschalten! Einerseits müssen wir die Versäumnisse der Vergangenheit aufholen und andererseits nachhaltig sinnvolle Entscheidungen treffen. Intakte Waldgebiete zu zerstören, kann keine Lösung sein! Bitte unterstützen Sie uns dabei, eine kluge Klimaschutz- und Umweltpolitik im Sinne unserer Kinder und Enkel zu machen.

Herzliche Grüße
Ihr Matthias Kutsch

Tel.: 06221 / 58-47160
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Gelesen 744 mal Letzte Änderung am 22.09.2023
Matthias Kutsch - Stadtrat

Stadtrat

Selbstständiger Unternehmer

Stadtrat seit 2014

Sprecher der CDU-Gemeinderatsfraktion und Mitglied des Ausschusses für Bildung und Kultur und des Sportausschusses, Mitglied des Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschusses, gemeinderätlich beratendes Mitglied im Jugendgemeinderat und gemeinderätlicher Vertreter im Migrationsbeirat

Mitglied im Aufsichtsrat der RNV, Mitglied im Beirat Heidelberger Frühling, im Beirat Karlstorbahnhof, im Beirat Stadthalle, im Beirat Konferenzzentrum und in der Kommission Hilde-Domin-Preis

Vorsitzender der CDU Neuenheim, Vorstandsmitglied der CDU Heidelberg.

Vorsitzender der überparteilichen Europa-Union Heidelberg, Mitglied im Partnerschaftskomitee des Stadtjugendrings Heidelberg sowie Mitglied in mehreren Kultur-, Naturschutz-, Stadtteil- und Sportvereinen

 

Ihr Ansprechpartner für Handschuhsheim und Südstadt, sowie Neuenheim, Altstadt, Bahnstadt und Bergheim 

 

Für Sie erreichbar unter:

Keplerstrasse 20
69120 Heidelberg

 

Email: kutsch@cdu-fraktion-hd.de
Facebook: www.facebook.com/kutsch.matthias 
Twitter: www.twitter.com/matthiaskutsch 

Stadtblatt

Sie finden das aktuelle Stadtblatt als PDF oder Flipbook auf den Seiten der Stadt Heidelberg.