Retten – löschen – bergen – schützen

Vom 14. bis 22. Juli gastierte der Landesfeuerwehrtag in Heidelberg. Der Landesfeuerwehrtag ist das Großereignis Nummer eins für alle Feuerwehrangehörigen in Baden-Württemberg. Die mehrtägige Veranstaltung findet jedes Jahr in einer anderen Stadt Baden-Württembergs statt und geht stets mit einem bunten Programm einher. Die vielen Feuerwehren aus dem ganzen Land informieren bei zahlreichen Mitmachangeboten, Fachveranstaltungen und Präsentationen über ihre Arbeit und geben zugleich Jung wie Alt einen Einblick in ihr vielfältiges Engagement. Dadurch soll die Arbeit der Feuerwehr anschaulich gemacht und neue Mitstreiter für die Feuerwehr gewonnen werden. In Heidelberg lag der Schwerpunkt in der Altstadt und auf dem Airfield. Mit fast 100.000 Besuchern war der Landesfeuerwehrtag ein voller Erfolg.

Auf dem Airfield gab es eine Messe mit über 70 Ausstellern rund um die Feuerwehrtechnik. Der Schwerpunkt in der Altstadt und am Bismarckplatz lag auf Vorführungen, Ausstellungen, Feuerwehrwettkämpfen und Konzerten. Besonders beeindruckt hat mich der Auftritt der historischen Löschzüge ebenso wie die Lösch- und Drehleiterfahrzeuge aus den 1920er und 30er Jahren. Ein echtes Erlebnis war auch der große Wassercontainer auf dem Bismarckplatz, in den man selber mit Tauchgerät eintauchen konnte. Kaum weniger beeindruckend war die Vielzahl an Gerät aus dem ganzen Land, an der man die Einsatzbreite der Feuerwehr anschaulich ablesen konnte.
 
Hieran ließ sich auch sehr schön sehen, wie fordernd und anspruchsvoll der Einsatz der Feuerwehr sein kann. Aus Anlass dieser Leistungsshow und dem geduldigen Anleiten und Erklären der anwesenden Einsatzkräfte möchte ich die Gelegenheit nutzen, um einmal danke zu sagen für diesen Einsatz für unsere Gesellschaft. Dies ist alles andere als selbstverständlich und fordert den Dienst leistenden Menschen große Einschnitte bei Ihrer persönlichen Lebensführung ab. Sie müssen sich in außergewöhnlichem Maße über das ganze Jahr fit und einsatzbereit halten, außerdem weit jenseits normaler Arbeitszeiten auf Abruf bereitstehen oder Dienste leisten. Dies eint sie mit Ärzten, Rettungskräften, Soldaten und Katastrophenschutzkräften, die durch ihre Arbeit ebenfalls so viel für unsere Gesellschaft leisten. Wir unterstützen Sie, wo immer wir können, sei es bei der Haushaltsberatung, bei der Frage eines neuen Übungsgeländes, den Jugendfeuerwehren oder bei der Sanierung der Feuerwehrgerätehäuser. Haben Sie vielen Dank und zählen Sie auf uns!
Gelesen 27 mal Letzte Änderung am 02.08.2018

Stadtblatt

Zum Stadtblatt der Stadt Heidelberg ONLINE

Sie finden das aktuelle Stadtblatt als PDF oder Flipbook auf den Seiten der Stadt Heidelberg.